ÖsterreichUngarn
Österreich-Ungarn

Herzogtum Schlesien

Österreich-Ungarn 1867-1918: Herzogtum Schlesien

Das Herzogtum Schlesien (auch Österreichisch-Schlesien genannt) hatte eine Fläche von 5.147 km² und im Jahr 1914 776.000 Einwohner.
Die Hauptstadt des Herzogtum Schlesiens war Troppau.
Sprachen: Deutsch (43,9 %), Polnisch (31,7 %), Tschechisch (24,3 %)

Schlesien (offizielle Bezeichnung Herzogtum Ober- und Niederschlesien) ist eine ehemalige Gebietskörperschaft (Kronland) der Österreichischen Monarchie. Zu den wichtigsten Industriebereichen zählte der Bergbau (Steinkohle, Braunkohle, Eisenerz), die Verhüttung, Metallbearbeitung und Maschinenbau sowie die Textilherstellung. Daneben wurde Ackerbau und Viehzucht betrieben. Da der Warenexport sehr intensiv betrieben wurde, hatte das Land ein dichtes Verkehrsnetz. Die wichtigste Bahnlinie war die Strecke Wien - Krakau, die an der Ostgrenze des westlichen Landesteils verlief und mit zahlreichen Nebenstrecken alle größeren Orte erschloss.

     

 

 

 





Eine Flasche Champagner gratis - hier klicken
 


Folgende Infoportale können wir Ihnen empfehlen:
geniesser-shops geschenke-infos brillen-infos österreich-ungarn urlaub-optimal sport-onlineshops brasil-infos versandkostenfrei-infos
spieler-infos kaffee-infos comic-infos tee-infos ihre uhr miet-wagen-infos western-film cigarros-mundos honduras-urlaub frank hanten
selbstmorderfolg